Was ist Legasthenie

 

Sie wird als Entwicklungsstörung umschrieben, deren Ursachen meist auf Teilleistungsschwächen zurückzuführen sind. Ein betroffenes Kind, bei guter oder durchschnittlicher Intelligenz, nimmt seine Umwelt differenziert anders wahr, seine Aufmerksamkeit lässt, wenn es auf Symbole wie Buchstaben oder Zahlen trifft, nach, da es  durch seine differenzierten Teilleistungen anders empfindet. Dadurch ergeben sich die Schwierigkeiten beim Erlernen des Lesens, Schreiben.

 



©henrike sohler 2015